Telefonapparat

Bezeichnung: Telefonapparat, Tischstation mit Wählscheibe
Inventarnummer: 5545
Herkunft: Dr. Hans Maurer, Münsingen

Zweck und Funktion
Telefonapparat für Festnetzanschluss.

Bezug zu Münsingen
Der Apparat stammt aus der Wohnung von Heidi und Hans Maurer-Labhart am Löwenmattweg 7, wo das Ehepaar um 1964 ein neues Einfamilienhaus mit angebauter Arztpraxis bezog. Die Anschlussnummer 68 05 56 war im Telefonbuch nicht verzeichnet; die Praxis hatte den Anschluss 68 05 55. Die erste Münsinger Telefonzentrale wurde 1893 im Haus von Posthalter Liechti an der Bernstrasse 5 (1987 abgebrochen, heute Neubau Gerber) in Betrieb genommen. Den ersten Telefonanschluss erhielt aber schon 1888 der Gasthof „Löwen“, damals ein häufig auch von der Prominenz aus Bern besuchtes Lokal.

Quellen
•        Ortsgeschichte
•        persönliche Erinnerungen

Verweise auf Ortsgeschichte
S. 352-353

Varia
Es handelt sich um die sog. PTT-Teilnehmerstation 50. Die Wählscheibe wurde erst 1971 durch eine Tastatur abgelöst, wobei zuerst Apparate mit sog. „unechter Tastenwahl“ (Nachbildung der von der Wählscheibe erzeugten Impulswahl) zum Einsatz kamen.