Stechuhr

Stechuhr, Inventarnummer 3290

Bezeichnung: Stechuhr
Inventarnummer: 3290
Herkunft: Sammlung PZM, Schenkung 2006

Zweck und Funktion
Solche Stechuhren trugen Nachtwächter bei sich. Sie konnten damit dokumentieren, dass sie auf ihren Kontrollgängen zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Auf einer eingelegten Papierrolle oder Kartonscheibe wird an den jeweiligen Orten ein entsprechender Code eingestanzt. Da sich die Papierrolle oder Kartonscheibe mit einem Uhrwerk gleichmässig bewegt, können Ort und Zeit dokumentiert werden.

Bezug zu Münsingen
Die Schauplätze von Friedrich Glausers Roman "Matto regiert" finden sich sowohl in der damaligen "Heil- und Pflegeanstalt Münsingen" wie auch im Dorf Münsingen. Eine der Figuren ist der Nachtwächter Werner Bohnenblust, der eine Stechuhr mit sich trägt.
Zitat aus dem Roman:
"Also", sagte der Nachtwächter Bohnenblust, stand auf, setzte sich wieder, rutschte hin und her, als sei sein Stuhl eine heisse Ofenplatte. "Um 1 Uhr, ich hatte gerade gestochen ..."
"Er muss jede Stunde die Kontrolluhr stechen ..." erklärte Laduner [der Oberarzt] dem Wachtmeister [Studer].
Als Vorbild für den Nachtwächter Bohnenblust diente Glauser die Person des Ernst Wüthrich.