Getreidemass

Getreidemass

Bezeichnung: Getreidemass mit Metallträger, Inhalt 1 Mäss
Inventarnummer: 3045

Zweck und Funktion
Für Getreide, Obst und Kartoffeln war das Mäss das am meisten verwendete Hohlmass. Ein Mäss war jedoch nicht immer gleich gross. So gab es das Bernmäss, aber auch das Burgdorfmäss oder das Saanenmäss. Nach 1838 wurde das Schweizermass eingeführt, das im Kanton Bern allerdings fast nicht verwendet wurde.

1 Bernmäss = 960 Kubikzoll = 14.0113 Liter
1 Mütt = 12 Mäss = 48 Imi
1 Imi = 2 Achterli = 3.5 Liter
1 Achterli = 1.75 Liter  

Das Mütt entsprach in der Deutschschweiz einer Mannslast (Sack), die im Mittelland zwischen 65 und 108 Kilogramm betrug. Grössere Mütt gab es in der Zentralschweiz (138–150 Liter), in Bern und Solothurn (158–168 Liter) sowie in Graubünden (165–185 Liter).

Quellen
- Ortsgeschichte S. 470
- Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCtt