Getränkeflaschen Addi und Jupi

Getränkeflaschen Addi und Jupi

Bezeichnung: Getränkeflaschen
Inventarnummer: 4717, 4716
Herkunft: Nachlass Paul Amacher-Oester.
Paul Amacher und sein Sohn Fritz arbeiteten beim Getränkehersteller „Addi“  der Gebrüder  Max und Paul Schaad.

Zweck und Funktion
Behältnisse für Transport und Detailverkauf. Bei „Addi“ handelte es sich um ein Süssgetränk, bei „Jupi“ um einen Bitter-Apéritif.

Bezug zu Münsingen
Die Firma „Addi“ wurde 1918 von Vater Anton Schaad gegründet und 1949 konkurshalber liquidiert. Noch 1946 bezog die Firma einen Neubau unmittelbar beim Bahnhof (heute u.a. Biomilch, Konis Brotkorb, Metall & Handwerk, usw.), nachdem die Fabrikation über viele Jahre an der Belpbergstrasse 4 (heute Überbauung Chutzeweg) erfolgt war.

Quellen
•        Ortsgeschichte
•        Notiz Fritz Lauber nach Gespräch mit Fritz und Paul Amacher, Dokumappe 20034.

Verweis
Ortsgeschichte S. 410-411.

Varia
Im Museumsarchiv finden sich Rezepturen für 3 verschiedene Getränke aus dem Hause Schaad. Neben 2 Varianten von „Addi“ (moussierend und nicht-moussierend) und „Jupi“ stellte die Firma weitere Süssgetränke her.