Dorfplatz-Gemälde

Dorfplatz-Gemälde

Bezeichnung: Ölgemälde Dorfplatz mit Ochsen und Ochsenstock (1922)
Inventarnummer: 182744 Standort
Herkunft: Willi Bögli (Schenkung), Adolf Wyttenbach (Maler)

Zweck und Funktion
Kunstgegenstand

Bezug zu Münsingen
Das Gemälde zeigt den Dorfplatz um 1922. Prominent im Vordergrund der Dorfbrunnen, der damals zusammen mit dem ehemaligen COOP-Gebäude (der früheren Druckerei Fischer), dem Grossglauser-Haus und dem Lanz-Haus auf einer Insel im Dreieck der Strassenkreuzung Bern - Tägertschi – Thun stand. Markant Ochsen und Ochsenstock. Links – halb verdeckt vom Vorgarten des Fischer-Wohnhauses mit Post – das Dach der Ochsenscheune (dem ehemaligen Pavillon der Gewerbeausstellung 1882 vis à vis Klösterli). Ganz rechts in der Mitte der Vorgarten des Bigler-Bauernhauses, das dem heutigen COOP weichen musste.

Quellen
•        Ortsgeschichte Kapitel 1.4 sowie 5.2
•        www.sikart.ch/kuenstlerinnen.aspx?id=12050660 

Varia
Beim Maler handelt es sich um den aus Teuffenthal bei Thun stammenden Adolf Wyttenbach (16.12.1875 – 21.1.1954).